Profis Aktuell
Profis Aktuell



Keine aktuellen Spieldaten verfügbar

Studium

p>„Was studierst du? PAPIERTECHNIK?“
„Kann man das studieren“, „Faltet man da Papier?“ oder „Seit wann benötigt Origami ein Studium?“

So oder ähnlich sind viele Reaktionen auf diesen Studiengang – zu Unrecht! Denn wir sind ständig von Papier umgeben, und dass nicht nur von unserem alltäglichem Kopier- oder Zeitungsdruckpapier.

Papier begleitet uns durch den ganzen Tag, anfangen bei der morgendlichen Zeitung mit dem frischgebrühten Kaffee aus dem Kaffeefilter. Später auf dem Weg zur Arbeit sehen wir die nächsten Papiere – Werbungsplakate und Parkzettel. Beim Einkaufen begegnet uns das Papier in Form der Verpackung, des Geldes und des Kassenzettels. Daheim gibt es dann Küchenpapier, Tapete und Buchdruckpapier.
Dies sind nur einige Beispiele aus dem alltäglichen Leben und zeigt die Vielfältigkeit der Papierindustrie und des Papiers selbst.

Papier - Seit tausenden Jahren werden wir Tag täglich von Papier umgeben. Aber wie wird es hergestellt und was sind die Rohstoffe dafür?

Die Papierherstellung ist eine über 2000 Jahre lange Tradition, die im entfernten China von Tsai Lun entwickelt wurde. Bis heute hat sich an dem grundlegenden Verfahrensschritten nicht viel geändert. Sicherlich kennt jeder noch Papier schöpfen aus dem Kindergarten oder der Schule.
Heutzutage ist es keine Handarbeit mehr, auch nehmen wir keine Lumpen und Kleidungsreste mehr – sondern wir produzieren mit Holzfasern auf großen, hochautomatisierten Maschinen, die bis zu 300m lang und 2000m/min schnell sind. Hierbei wird umfangreiches Wissen und fachliche Kompetenz vorausgesetzt um mit dem inhomogenen Rohstoff – Holzfaser – ein vernünftiges Blatt Papier herzustellen.
Papier, dies ist in unser heutigen Zeit ein wichtiger Punkt, ein natürliches, umweltfreundliches Produkt aus nachwachsenden, recycelbaren Rohstoffen, welches sich einer steigenden Nachfrage erfreut.

Und warum sollte ich es jetzt eigentlich studieren?

Papiertechnik ist ein Studium, dass sich aus vielen Sachgebieten zusammensetzt, so benötigen wir den Maschinenbau damit wird die Herstellungsaggregate verstehen, die Verfahrenstechnik um diese sinnvoll zu kombinieren und die Chemie hilft uns dabei die Grundlagen der Papierherstellung zu erfassen. Es ist immer wieder erstaunlich wie komplex Naturstoffe sind und wie sie zusammen wirken, langweilige Routine wird in dieser Industrie nicht aufkommen.

"Papier studieren" bedeutet nicht nur die allgemeinen Grundlagen wie Maschinenbau oder Chemie zu kennen, sondern auch den Papierkreislauf von der Entstehung der Faser bis zum fertigen Produkt zu begleiten. Dies wird durch die Praxisphasen im Betrieb gewährleistet, sodass das gelernte Wissen immer einen direkten Bezug zu dem praktischen Nutzen bekommt.
Egal ob Papierfabrik oder Zulieferer, mit diesem Abschluss Sie in der Lage sofort ohne große Einarbeitung im Betrieb der Wahl Fuß zu fassen und sofort los zu legen. Durch die breite Ausrichtung der Sachgebiete ist auch der Einstieg in andere Industrie denkbar und wird immer wieder praktiziert. Wir würden uns also freuen DICH als unseren Kollegen in der Papierindustrie begrüßen zu dürfen.

Nähere Informationen hierzu findest du auf den Seiten des Papierzentrum Gernsbach und der Dualen Hochschule Karlsruhe.

Mitgliederbereich

Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten vollständig ein. Sie erhalten den Mitgliedantrag per E-Mail.





















Mediathek

l

Besucher
Heute:Heute:199
Gestern:Gestern:167
Monat:Monat:4419
Gesamt:Gesamt:148851
 
Gäste Online
5
l


Keine aktuellen Spieldaten verfügbar

l


Keine aktuellen Spieldaten verfügbar

l


Keine aktuellen Spieldaten verfügbar

l


Keine aktuellen Spieldaten verfügbar